Was ich da gestern im Wetterbericht gelesen habe war wohl in der Zeile verrutscht oder wie auch immer. Jedenfalls gab es heute in der Früh Wind aus Südwest und zwar bis 6 Bft. Morgen soll es etwas weiter auf West drehen und nachlassen auf 4. Das Nachlassen hat der Wind gerade schon gemacht. Fehlt noch die Drehung. Wir haben uns heute Morgen entschlossen, den Hafen auf Aspö zu verlassen und sind zurück zur Insel Hanö gefahren. Klar – Welle und Wind gegenan, kein Zuckerschlecken. Ben hat fast die ganze Fahrt geschlafen, ein Garant das es heute Abend wiedermal spät wird. Morgen wollen wir in einem Rutsch bis nach Lubmin fahren, 120 Meilen am Stück, dafür werden wir wohl 28-32 Stunden brauchen. Start im Morgengrauen. Der Wind ist für morgen am Günstigsten angesagt, danach wird es eher ungünstiger, unbeständiger oder Flaute. Das Wetter war auch heute wieder grau in grau, es macht wirklich keinen Spaß. Man fängt an sich über einen kleinen Lichtblick am Horizont zu freuen als wäre es eine Woche Sonnenschein. Hier auf Hanö haben wir Heinz von der Marlin getroffen, einen Bekannten aus dem Segeln-Forum.de.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.