Für heute war häßliches Wetter vorhergesagt.
Wir starteten 5:30 Uhr in Lohme. Mit zunehmendem Wind nahm auch die Welle zu und rasten mit bis zu 8kn Richtung Norden zum Falsterbo Kanal. Dort waren wir bereits gegen 13:30 Uhr. 14:00 gingen wir durch die Brücke und legten gleich danach für ein – typisch sächsisches – Käffchen an.
Bis Kopenhagen waren es noch 4-5h und so war der Beschluss schnell gefasst, diese Strecke noch schnell zurückzulegen. Der Wind frischte weiter auf und vor Kopenhagen gabs dann schon 30kn. Aber wir fuhren ja dann in den Hafen und fanden auch auf Anhieb ein heimeliges Plätzchen im Christanshavn.
Weil die Crew an großem Hunger leidet wird jetzt gleich Abendbrot gemacht – uns geht es eben sehr gut.

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.