Es ist schon ein Wahnsinn was der Mensch so alles auf die Beine gestellt hat. Da kann man nicht nur in der Stadt mobil überall angerufen werden sondern über Satellit an praktisch jedem Punkt der Erde. Freier Blick zum Himmel genügt. Die modernsten Telefone sind kaum größer als ein normales Handy.

Als ich Kind war, war es noch etwas ganz Besonderes wenn jemand ein Telefon zu Hause hatte. In der DDR war das ein besonderes Privileg und so kam es das meine Eltern ein Telefon zusammen mit einer Werkstatt für Landmaschinen in der Nachbarschaft hatten. Es konnte dabei immer nur einer telefonieren, für den anderen war die Leitung einfach tot. Inzwischen braucht man ja eigentlich schon gar keinen Festnetzanschluss mehr. Das Handy ist für alle Belange der Erreichbarkeit nicht mehr nur eine Alternative sondern sogar besser. Man erreicht nahezu jede Person, egal wo man selbst oder wo die andere Person ist. Nicht so auf See. Das Handynetz verschwindet sobald man ein paar Meilen von der Küste entfernt ist. Dann braucht man für Notfälle eine Alternative oder man kann alles selber. Gerade in medizinischen Notfällen können wir das nicht gewährleisten, deswegen nun die Anschaffung eines Satellitentelefons. Mit so einem Ding ist es einfach, funkärztliche Beratung aus der Heimat zu bekommen – man kann dort einfach anrufen, ganz egal wie weit man gerade von Land weg ist.

Der größte Anbieter für Satellitentelefonie ist sicherlich Iridium. Allerdings haben wir uns aus Kostengründen für Inmarsat entschieden. Das IsatPhone Pro kostet deutlich weniger als ein Iridium-Handy der vorletzten Generation und die Gebühren sind für unseren Einsatzzweck (Notfälle auf See) auch deutlich günstiger. Zwar erreicht Inmarsat nicht die Polregionen – aber da wollen wir ja auch nicht hin …
Ich bedanke mich bei den Fachhändlern die mir bei der Auswahl geholfen haben. Besonders lobend erwähnen möchte ich Matthias Cramer der mich sogar anrief weil das Paket vormittags nicht zugestellt werden konnte.

Cool ist der kostenlose Versand einer SMS an das Iridium-Telefon. Das geht ganz einfach über das Formular auf dieser Seite http://connect.inmarsat.com/Services/Land/IsatPhone/SMS/sms.html

Unsere Satelliten-Nummer werden wir in den Kontaktdaten für angemeldete Benutzer freigeben. Erreichbar werden wir auch von Zeit zu Zeit sein, das geben wir aber rechtzeitig bekannt.
image

Sorry für das bescheidene Foto ...
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.