Maststufen sind eigentlich unersetzlich. Ohne großen Kraftaufwand gehts hoch und wieder runter, der Seemannsstuhl ist die Sicherung und dient der Bequemlichkeit beim Arbeiten in luftiger Höhe.Ein Nachteil der Maststufen ist das da ab und an mal ein Fall hängen bleibt. Meistens natürlich das Großfall. Das nervt – denn es passiert beim Segel setzen und dann muss man den ganzen Klimbim wieder runter lassen, Leine klarieren und hoffentlich klappt es diesmal. Bei ein wenig Seegang ist uns das immer mal wieder passiert.

Aber die Lösung ist einfacher als man glaubt. Uns wird das jedenfalls nicht mehr passieren. Man schlingt einfach eine dünne Leine von der obersten Maststufe außen um die Want und dann zur nächsten Maststufe usw. OK – es sieht vielleicht nicht so richtig cool aus – der Nutzen ist unbestritten. Und dank der Maststufen ist die Sache auch schnell erledigt.

PS: wenn man dünne schwarze Dynema-Leine nimmt sieht man vielleicht fast nichts, die Wirkung ist aber genauso gut.

3 Kommentare
  1. Katja
    Katja sagte:

    Hallo liebe Grace-Crew,
    das haben wir schön öfters auch bei anderen Yachten gesehen, ist doch okay und wenn’s hilft sowieso 🙂
    Gibt’s denn was Neues von Euren Paketen? Drücken Euch ganz fest die Daumen, das ihr sie bald in Empfang nehmen könnt.
    Wollten heute weiter in den Süden Teneriffas fahren, aber wir haben verschlafen und es hat gewittert, ach was soll’s, bleiben wir halt noch einen Tag länger, macht ja auch nix 😉
    Viele liebe Grüße aus Santa Cruz
    Die Saphira-Crew

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.