Die Nacht verlief ganz gut, auch wenn gestern Abend erstmal reffen angesagt war. In ein paar dicken Wolken kamen Schauer und Böen. Am Morgen war es dann wieder sonnig. Aber heute am Nachmittag zog es dann komplett zu. Jetzt ist es grau, kalt und feucht.
Wir sind auch nicht so richtig gut vorwärts gekommen. Irgendwann drehte der Wind sehr zu unseren Ungunsten und nun fahren wir wiedermal Richtung Südost obwohl wir eigentlich nach Osten wollen. Es ist anstrengend, wir sind müde. Es wird Zeit das wir ankommen.
Am Motor wurden heute sämtliche Filter gewechselt. Nun sollte erstmal wieder gut sein. Leider haben wir nicht mehr genug Ersatz für den Generator, der stottert so vor sich hin. Die Azoren gehören zu Europa und wir können dort vielleicht Ersatz bekommen.
Heute bekamen wir auch eine Email die uns die Zustände in der Marina auf Flores beschreibt. Da scheint man ziemlich ungeschützt bei Ostwind zu sein, und der ist für diese Woche dort angesagt. Jetzt sind wir bereit auch nach Horta zu fahren, ganz egal – wir wollen nur ein paar Tage Ruhe.
Auf dem Foto sieht man die Begegnung mit einem großen Gefahrgutfrachter von heute Abend wie sie sich auf unserem Navigationsprogramm darstellt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.