heute am Morgen bin ich zur hiesigen Werft gefahren und habe Kabel für die Solarinstallation gekauft. Das gleiche wie für den Hydrogenerator. Gute Qualität, nicht zu teuer und spanisches Produkt. Gestern hatten wir in Los Llanos bereits einen Regler und Kabelkanal geholt, es konnte also losgehen.

Gestern kam per Anhalter unser Hydrogenerator an. Das ist ein kleiner Generator, den man zusammen mit einer Schraube hinten am Boot mitzieht.

Maststufen sind eigentlich unersetzlich. Ohne großen Kraftaufwand gehts hoch und wieder runter, der Seemannsstuhl ist die Sicherung und dient der Bequemlichkeit beim Arbeiten in luftiger Höhe.

Da haben wir letztens einen Fehler entdeckt, der leicht verhängnisvoll werden kann – wenn man nichts davon weiß.

Das Schiff neben uns im Hafen Tazacorte hat tatsächlich eine Royal Windsteuerung dran. So eine haben wir auch mal für viel Geld gekauft nur um dann festzustellen das dieses Ding nicht funktioniert. Die Geschichte gibts in diesem Beitrag.

Heute sind große Fortschritte in der Küche zu vermelden. Nachdem Marlies letztens schon feine Baguettes gelungen sind, sind nun auch prima Brötchen aus unserem Backofen gekommen. Sehr lecker!