Im Mai 2013 startet unsere bisher längste Reise. Wir nehmen uns drei Jahre Auszeit und fahren soweit wir kommen.

Vom Marinabüro bekommen wir eine Telefonnummer für den Zoll. Dort rufen wir mit dem Satellitentelefon an aber bekommen keine Verbindung. Eine Mailbox geht immer ran. Na fein.

Unser Segeltörn von Antigua nach St.Martin war wie ein Traum. Wir hatten wunderbaren halben Wind (Wind aus 90° zur Fahrtrichtung), kaum Welle, einen gemalten Sonnenuntergang und eine sternenklare Nacht.

Eine Seefahrt die ist lustig, eine Seefahrt, die ist schön, doch wir wollen ja auch etwas von den ganzen Inseln sehn – diesem Motto folgend haben wir uns auf den Weg gemacht und Barbados angesehen. Natürlich nicht, ohne hinter einem Ersatzteil her zu sein.

Sind unterwegs in die Grenadinen. Bericht folgt.

Ja unglaublich – jetzt sind wir schon fünf Tage hier. Fünf Tage zum  Erholen – aber so ganz fit sind wir noch nicht wieder. Immer noch übermannt uns der Schlaf schon früh am Abend,

OK, Internet funktionierte nur mal kurz, deswegen sende ich den Bericht wieder über Kurzwelle. Der Ausfall des Autopiloten war echt der Hammer. Alle anderen Dinge traten deswegen in den Hintergrund.